Citroen

Altfahrzeuge, BX, Twingo, Volvo850 ...

allgemeine Infos zum BX

 

Der Citroen BX wurde von 1982 bis 1993 gebaut. Er ist mit 900kg(BX14) bis 1077kg(TD-Break) ein relativ leichtes Auto. Das Besondere ist, dass die Hydraulikpumpe, die Servounterstützung der Lenkung, die Bremse und die Federung versorgt.

Durch die hydropneumatische Federung besitzt er ein relativ komfortables Fahrwerk(im Vergleich zu DS und CX) inkl. automatischer Niveauregulierung. Beim BX gab es noch kein „Anti-sink“ wie bei den späteren Modellen, er senkt sich also beim Parken noch ab, bzw. hebt sich nach dem Starten, auf die eingestellte Höhe.

 

Standardausstattung (alle Modelle)

* Hydropneumatisches Fahrwerk mit automatischem Niveauausgleich

* Hochdruckbremse mit 4 Scheibenbremsen und Bremskraftregelung hi.

* Einzelradaufhängung vo. mit Querlenker und Stabilisator

* Einzelradaufhängung hi. mit Längslenker und Stabilisator

* Kopfstützen vo.

* 2 Aussenspiegel

* 2 Nebelschlussleuchten

* Tankinhalt Standard 52 L. (meist aber 66 L.)

* Tankdeckel und Tanktürchen bilden eine Einheit

 

Serie 1, 1982 bis Juli 1986

Verkaufsstart Ende 82

 

Ab 83 gab´s den BX 16 auch mit ZF Viergang-Automatikgetriebe.

 

im Juli 85 wurde der BX Break(Kombi) vorgestellt.

 

Das Sondermodell BX DIGIT wird im September 85 vorgestellt, als Motorisierung dient der 105 PS Motor des BX 19TRS.

In einer limitierten Sonderserie von 200 Stück wurde der BX 4TC im November 85 in Frankreich vorgestellt. Speziell für den Rally-Sport wurde diese BX Version mit Allradantrieb und 4 Zylinder-Turbomotor mit 200PS entwickelt.

 

Ab Dezember 85 wurde der BX 19TRD wahlweise ebenfalls mit 4 Gang-Automatik geliefert.

 

Serie 2, ab Juli 1986

 

Juli 1986: Das neue Modell mit überarbeiteter Karosserie und neuem Innenraum wird ausgeliefert.

Der BX 19GTI mit 120 PS löst das Modell BX Sport ab.

Ein zusätzliches Dieselmodell in Form des BX 17RD mit 60PS ergänzt die Motorpalette nach unten.

Die ersten Kat-Modelle werden im August 86 in Österreich und Deutschland vorgestellt.

 

In Österreich wird der BX 19GTI-16V im Oktober 87 vorgestellt, mit Kat. und nunmehr 148 PS.

 

Die Modellpalette des BX wird im Februar 1989 durch den BX 4x4 erweitert, motorisiert mit 1905ccm 105 PS. Dieses Modell ist als Limousine und Break erhältlich.

 

Als Luxusversion wird im Jänner 93 der BX PALLAS und der BX Break Turbo Diesel PALLAS mit 90 PS vorgestellt.

 

Der Xantia ersetzt nach über 10 Jahren Bauzeit sämtliche BX-Modelle.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

allgemeine Infos zum Xantia

 

Der Citroen Xantia wurde von 1993 bis 2001 gebaut. Er ist mit 1170kg(X1 1,6) bis 1517kg(X2-V6-Break) ein relativ schweres Auto. Das Besondere ist, dass die Hydraulikpumpe, die Servounterstützung der Lenkung, die Bremse und die Federung versorgt (der XM, war dann der letzte Zentralhydrauliker).

Durch die hydropneumatische Federung besitzt er ein relativ komfortables Fahrwerk(im Vergleich zu DS und CX) inkl. automatischer Niveauregulierung.

Die Modelle mit „Anti-sink“ senken sich, beim Parken, nicht mehr ab.

 

Standardausstattung (alle Modelle)

* Hydropneumatisches Fahrwerk mit automatischem Niveauausgleich

* Hochdruckbremse m. 4 Scheibenbremsen und Bremskraftregelung hi.

* Einzelradaufhängung vo. mit Querlenker und Stabilisator

* Einzelradaufhängung hi. mit Längslenker und Stabilisator

* kinematisch mitlenkende Hinterachse

* Kopfstützen vo.

* 2 Aussenspiegel

* 2 Nebelschlussleuchten

* Tankinhalt 65 L.

 

X1 1, 1993 bis Jän. 1998

ab Dez.93 (Orga-Nr. 6246) haben alles Xantias "Antisink" und bekommen die neue 6+2-Hydraulikpumpe.

ab 95 ist der Fahrerairbag Standard, der Break(Kombi), der TCT-Motor und das Acitva-Fahrwerk werden eingeführt.

96 wird der Beifahrer-Airbag als Wunschausstattung angeboten. Die dritte Bremsleuchte am Heck gehört zur Standardausrüstung seit September ´96.

Der neue V6, von PSA und Renault gemeinsam entwickelte 3.0 24V Motor (Motorcode ES9J4) wird eingeführt.

ab 97 gehört das ABS zur Standardausrüstung.

 

X2, ab Jän. 1998 bis 2001 (in D angeblich ab Dez.97)

Zum Face-Lifting gehören eine neue Motorhaube, geänderte Scheinwerfer, rot-weiße Heckleuchten, neue Stoßfänger + Kotflügel vo. + Seitenaufprallschutz in den Türen (Das Fzg. wird dadurch ca. 8cm länger und ca. 60kg schwerer) sowie ein neu gestaltetes Armaturenbrett.

Das neu entwickelte rechnergestütztes adaptives Automatikgetriebe (AL4), das durch den Einsatz von Fuzzy-Logic in der Lage ist, sich an den Fahrstil des jeweiligen Fahrers anzupassen, kommt zum Einsatz.

Wegfahrsperre im Schlüssel integriert.

Ende 99 werden die 1,9 TD und 2,1 TD Motoren, durch die neue Generation der HDI-Motoren mit 90 und 110 PS, abgelöst.

HDI steht für „High Pressure Direct Injection“ - Common Rail“ Technik.

 

Der C5 ersetzt nach 9 Jahren Bauzeit die Xantia-Modelle.

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D E - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -